tour pur kanureisen - reiner arndt - breslauer str. 12 - d-27755 delmenhorst
telefon (04221) 28 35 300 - eMail tour.pur@kanureise.de

Ski-Hüttentour auf dem Südlichen Kungsleden

Vom Helagsgletscher bis ins Rogen-Naturreservat Schweden-Flagge

Über die Ostertage 2018 wollen wir uns in Mittelschweden nach zwei Eingewöhnungsetappen auf Skiern auf eine ca. achttägige Hüttentour durch die großartige Landschaft des Südlichen Kungsledens begeben. Sie führt uns in den ersten vier Tagen in Nord-Süd-Richtung von Ljungdalen über die Helags Fjällstation und Ramundberget nach Tänndalen. Nach einem Pausentag in Funäsdalen setzen wir die Tour von Tänndalen über die Skedbro-Hütte und die Storrödtjärn-Hütte bis nach Grövelsjön im Süden fort. Von hier Rückfahrt im Kleinbus über Idre nach Funäsdalen.

Unterwegs übernachten wir überwiegend in gemütlichen Selbstversorgerhütten des STF (Svenska Turistföreningen) in Mehrbettzimmern. Während der Tage am Beginn und am Ende der Reise sowie am Pausentag sind wir in den nachfolgend beschriebenen Schwedenhütten am Rande von Funäsdalen untergebracht.

Ankunft an der Helags FjällstationDurch den Tiefschnee
Aufbruch zur TagesetappeAuf dem Rogensee
Auf die Bilder klicken für Bilderzoom! - Weitere Bilder

Unterkunft in Funäsdalen

Jede unserer beiden gemütlichen Schwedenhütten hat einen Wohnraum mit zwei Sitzecken, Einbauküche und ein Badezimmer (WC, Waschbecken mit Warmwasser). Untergebracht sind wir in fünf 2-Bett-Zimmern, die mit Etagenbetten ausgestattet sind. Nach einem langen Skitag laden Duschen und Sauna im Untergeschoss der größeren Hütte zu einem Besuch ein (Grundriss siehe auch unter "Hüttenvermietung Schweden").

Verpflegung

Die Verpflegung ist ab Ankunft in Funäsdalen bis zum Morgen der Rückfahrt im Reisepreis eingeschlossen. Sowohl in Funäsdalen als auch während der Übernachtungen in den STF-Selbstversorgerhütten werden die Mahlzeiten von der Gruppe gemeinsam zubereitet. Während die Lebensmittelauswahl im Fjäll vom (eingeschränkten) Proviantangebot der jeweiligen Hütte abhängt, können wir in Funäsdalen auf Einkaufsmöglichkeiten und Vorräte zurückgreifen, die jeden Morgen ein reichhaltiges Frühstück garantieren und (bei entsprechender Beteiligung der Teilnehmer) auch das eine oder andere mehrgängige Menü am Abend ermöglichen.

Voraussichtlicher Tourenverlauf (15 Reisetage)

1.+2. Tag: Abfahrt der Stena Line-Nachtfähre um 18:45 Uhr ab Kiel, Ankunft in Göteborg am folgenden Morgen um 9:30 Uhr, Weiterfahrt im Kleinbus nach Funäsdalen (mindestens 2 Pausen unterwegs), Ankunft gegen 20.00 Uhr.
3. Tag: Gemütliches Frühstück mit Besprechung von Tourablauf, Ausrüstung etc. Anschließend Halbtages-Skitour mit Tagesgepäck im Tal zum Eingewöhnen. Abends Saunamöglichkeit.
4. Tag: Ganztägige Skitour mit Tagesgepäck ins Fjäll zum Eingewöhnen.
5. Tag: Etwa einstündiger Kleinbustransfer nach Ljungdalen und Beginn der eigentlichen Hüttentour: Skiwanderung mit leichtem Gepäck zur Helags Fjällstation (ca. 12 km, Übernachtung).
6. Tag: Skiwanderung mit leichtem Gepäck von der Helags Fjällstation zur Fältjägaren-Hütte (ca. 12 km, Übernachtung).
7. Tag: Skiwanderung mit leichtem Gepäck von der Fältjägaren-Hütte nach Ramundberget (ca. 17 km). Kurzer Transfer zurück nach Funäsdalen. Abends Saunamöglichkeit.
8. Tag: Pausentag.
9. Tag: Kleinbustransfer nach Ramundberget, Skiwanderung mit Tagesgepäck übers Fjäll nach Tänndalen (ca. 20 km). Kurzer Transfer zurück nach Funäsdalen, abends Saunamöglichkeit (Übernachtung).
10. Tag: Kurzer Transfer nach Tänndalen, Skiwanderung mit leichtem Gepäck zur Skedbro-Hütte (ca. 21 km, Übernachtung).
11. Tag: Skiwanderung mit leichtem Gepäck von der Skedbro-Hütte zur Storrödtjärn-Hütte (ca. 24 km, Übernachtung).
12. Tag: Skiwanderung mit leichtem Gepäck von der Storrödtjärn-Hütte nach Grövelsjön (ca. 22 km). Etwa zweistündiger Kleinbustransfer über Idre zurück nach Funäsdalen, abends Saunamöglichkeit (Übernachtung).
13. Tag: Tag zur freien Verfügung (Reservetag für ungünstige Witterungsbedingungen während der Tourtage), abends Saunamöglichkeit.
14.+15. Tag: Frühes Aufstehen (gegen 4:30 Uhr), Kleinbustransfer von Funäsdalen nach Göteborg, Abfahrt der Stena Line-Nachtfähre nach Kiel um 18:45 Uhr. Ankunft in Kiel um 9:30 Uhr am folgenden Morgen.

Anforderungen

Etwa 7 Wanderetappen von 12 bis 24 km Länge mit leichtem Gepäck (ca. 7 bis 9 kg) im Gebirge. Da die Tour zum größten Teil über ungespurte (aber markierte) Wege führt, empfehlen wir, anstatt der »normalen« Langlaufskier breitere Cross-Country-Skier mit Stahlkanten zu verwenden (Leihski mieten vor Ort möglich).
Diese Tour richtet sich an Skilangläufer mit Vorkenntnissen, ist also nicht für Anfänger geeignet.
Am günstigsten ist es, einen Schlafsack mitzubringen (auch Jugendherbergsschlafsack möglich, warme Decken sind jeweils vorhanden), der während sämtlicher Übernachtungen verwendet werden kann.

Übersichtskarte

Reisedaten

R.-Nr.Termine (Reisetage)Preise inkl.
Fähranreise
Preise
ab/bis Göteborg
Verfügbarkeit 
TSF02Sa. 24.03. – Sa. 07.04.2018 (15 T.)1.590,00 €1.440,00 € freie Plätze buchen
Preise je Person.

Reisebeginn Kiel ca. 18:00 Uhr (bei Eigenanreise bis Göteborg 9:30 Uhr am Folgetag),
Reiseende Kiel ca. 9:30 Uhr (bei Eigenanreise ab Göteborg 17:45 Uhr am Vortag).

Verfügbarkeit zuletzt aktualisiert am 04.10.2017 13:19 Uhr

Leistungen

  • Fährpassage Kiel–Göteborg-Kiel mit Stena Line in 4-Bett-Kabinen mit Dusche/WC
  • Kleinbustransfer Göteborg-Funäsdalen-Göteborg (655 km pro Strecke)
  • 8 Übernachtungen in 2-Bett-Zimmern in den beschriebenen Hütten mit Sauna
  • 4 Übernachtungen in Fjällstationen und Fjällhütten in Mehrbettzimmern (teilweise Sauna)
  • Gruppenvollverpflegung ab Abendessen 2. Tag bis Frühstück/Lunchpaket 14. Tag
  • Erfahrene, ortskundige Tourenleitung

Zusatzkosten

  • STF-Jahresmitgliedsbeitrag ca. 30,00 €, alternativ gültiger internationaler Jugendherbergsausweis

TeilnehmerInnen

Min. 4, max. 8 Personen (bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter die Reise bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn absagen)

Veranstalter

tour pur - Reiner Arndt

 
Zuletzt geändert am 04.10.2017 13:19 Uhr