tour pur kanureisen - reiner arndt - breslauer str. 12 - d-27755 delmenhorst
telefon (04221) 28 35 300 - eMail tour.pur@kanureise.de

Wintererlebnisse unter dem Polarlicht

Schwedisch Lappland und Lofoten Schweden-Flagge Norwegen-Flagge

Die Bergwelt der Lofoten und die weißen Weiten Lapplands sind ein besonderes Wintererlebnis. Die Tage werden jetzt wieder etwas länger und in den Nächten haben wir beste Chancen, Polarlichter zu sehen. Wir besuchen eine samische Familie mit ihren Rentieren, erleben den Lofotfischfang, unternehmen Schneeschuh- und Skiwanderungen und können eine Hundeschlittentour mit eigenem Gespann machen.

Die Lofoten und Schwedisch Lappland sind zwei Regionen am Polarkreis, die unterschiedlicher kaum sein können: Von den tiefverschneiten, einsamen Wäldern, Mooren und Seen gelangen wir über das runde schwedische Fjäll an die Küste Norwegens und schließlich zu den Lofoten - verschneite Berge im offenen Nordmeer.



Auf die Bilder klicken für Bilderzoom!

Unterkunft und Verpflegung

In Lappland wohnen wir in einem Wildniscamp in einfachen Holzhütten im Mehrbettzimmer ohne Strom und fließend Wasser. Das Wasser wird vom Eisloch im See geholt. Statt einer Dusche gibt es eine holzbeheizte Sauna. Auf den Lofoten wohnen wir in einem gemütlichen und komfortablen Haus mit Doppelzimmern und Gemeinschaftsbad. Morgens beginnt der Tag mit einem reichhaltigen gemeinsamen Frühstück, für unterwegs nehmen wir Lunchpakete mit und am Abend wird dann gemeinsam gekocht. Unser Reiseleiter wird uns öfter mal mit norwegischen Köstlichkeiten verwöhnen. Kochen und Abwasch sind Gemeinschaftsaufgaben.

Reiseverlauf (10 Tage)

1. Tag: Individuelle Anreise nach Schwedisch Lappland. Empfang durch den Reiseleiter am Flughafen Arvidsjaur. Fahrt nach Tjäkkjokk in unser Wildniscamp am Storavan, einem großen - jetzt natürlich zugefrorenen - See. Hier wohnen wir stilecht in einfachen Holzhütten ohne Strom und fließend Wasser. Wer Lust hat, kann nach der Sauna ins Eisloch hüpfen.
2. Tag: Mit unseren Schneeschuhen erkunden wir die Umgebung der Wälder, Moore und Seen. Nachmittags besuchen wir das Silbermuseum in Arjeplog.
3. Tag: Heute unternehmen wir eine Schneeschuhtour nach Gasa und besuchen dort eine samische Familie mit ihren Rentieren. In einer traditionellen Kota sitzen wir am Feuer, trinken Kaffee und probieren luftgetrocknetes Rentierfleisch. Lotta erzählt vom Alltag der Rentierzüchter heutzutage und früher.
4. Tag: Die Huskyfarm Veijejaur ist unser nächstes Ziel. Dort können wir eine Hundeschlittentour mit eigenem Gespann machen. Anschließend zeigt uns Jens, wie er auf traditionelle Weise unter dem Eis Hecht-Fallen auslegt.
5. Tag: Wir fahren über das Fjäll an die norwegische Küste, bevor wir mit dem Schiff über den Vestfjord auf die verschneiten Lofoten gelangen.
6. Tag: Bei einer kurzen Schneeschuhtour machen wir uns mit der neuen Umgebung in Sandsletta vertraut. Sandsletta liegt etwas abseits und ist ein idyllisch von hohen Bergen umgebenes Örtchen direkt am Vatnfjord. Hier wohnen wir in einem gemütlichen Nordlandhaus.
7. Tag: Wir unternehmen eine Rundfahrt über die Lofoten, besuchen die typischen Fischerdörfer, in denen gerade der traditionelle Dorschfang in vollem Gange ist. Auf dem Ziegenhof Aalan Gård erzählt uns Knut, wie er echten norwegischen Brunost herstellt. Diesen hofeigenen Ziegenkäse probieren wir Kaffee und Waffeln.
8. Tag: Eine malerische Küstenstraße führt uns mit einigen Fotostopps nach Henningsvær. Anschließend machen wir eine Schneeschuhtour auf Gimsøya.
9. Tag: Ein letztes Mal geht es auf Schneeschuhen durch eine faszinierende Winterlandschaft. Am Nachmittag besuchen wir das Wikingermuseum in Borg und abends lassen wir die Tage bei landestypischen Spezialitäten Revue passieren.
10. Tag: Abschied von den Inseln. Transfer nach Evenes. Rückflug.

Anreise

Wegen der großen Entfernung und begrenzter Urlaubszeit kommt wohl nur eine Fluganreise in Frage. Die Reise beginnt in Arvidsjaur (AJR) in Nordschweden und endet am Flughafen Harstad/Narvik (EVE) in Nordnorwegen. Arvidsjaur wird von fly-car ab Stuttgart, Frankfurt-Hahn, München und Hannover angeflogen. Außerdem gibt es die Möglichkeit mit SAS nach Stockholm Arlanda und dann mit Nextjet weiter nach Arvidsjaur zu fliegen. Der Flughafen Harstad/Narvik (EVE) liegt zwischen Harstad und Narvik in der Nähe des Ortes Evenes und wird täglich mehrmals ab Oslo/Gardermoen von SAS und Norwegian angeflogen (Flugzeit ab Oslo ca. 1:40 Stunden). Beide Airlines stellen durchgehende Tickets (immer mit Umsteigen in Oslo) zu mehreren deutschen Flughäfen aus. Norwegian ist meist etwas preiswerter, hat aber weniger Verbindungen ab Deutschland und das Gepäck kostet extra.

Programmänderungen auf Grund von Wind und Wetter sind möglich. Insbesondere die Reihenfolge der Aktivitäten kann sich ändern. Der Reiseleiter wird den Teilnehmern beim Frühstück angepasste Vorschläge für den Tag machen.

Übersichtskarte

Reisedaten

R.-Nr.Termine (Reisetage)Preise
ohne Flüge
Verfügbarkeit 
NTL01Fr. 16.02.2018 – So. 25.02.2018 (10 T.)1.730,00 € freie Plätze buchen
NTL02Fr. 23.02.2018 – So. 04.03.2018 (10 T.)1.730,00 € freie Plätze buchen
Alle Preise je Person ab Arvidsjaur/an Evenes (Flughafen Harstad/Narvik).
Wir sind gerne bei der Organisation der Flüge behilflich.

Verfügbarkeit zuletzt aktualisiert am 04.10.2017 13:18 Uhr

Leistungen

  • 4 Hüttenübernachtungen im Mehrbettzimmer im Wildniscamp Tjäkkjokk
  • 5 Übernachtungen im Doppelzimmer in Sandsletta
  • Lebensmittel für gemeinsames Kochen, Frühstück, Lunchpaket
  • geführte Schneeschuhwanderungen
  • Schneeschuhe
  • Hurtigrutenfahrt Bodø - Svolvær (bzw. alternative Fährüberfahrt)
  • Eintritt Samecenter, Silbermuseum, Aalan Gård, Wikingermuseum
  • holzbeheizte Sauna im Wildniscamp
  • Alle Transfers vor Ort
  • Deutsche Reiseleitung ab Arvidsjaur bis Evenes

Zusatzkosten

Nicht im Reisepreis enthalten sind:

  • Eigene An- und Abreise Arvidsjaur/Evenes ab ca. 400,00 €
  • Hundeschlittentour (vor Ort zu zahlen)

TeilnehmerInnen

Min. 4, max. 8 Personen (bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter die Reise bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn absagen)

Veranstalter

Norrland Fjälltouren, Moritz Funke und Suolovarri, Tobias Kostial

 
Zuletzt geändert am 04.10.2017 13:18 Uhr